News
Sukisum, die musikalische Grundausbildung
Ziel ist es, eine große Auswahl an Instrumenten kennen zu lernen und auszuprobieren. Dabei lernen wir in der Gruppe auch das Zusammenspiel mit anderen, aufeinander hören, Taktgefühl. Vermittelt wird dabei in konzentrierter aber dennoch spielerischer Form die Grundsteine des Instumentalspiels. Notenlesen, Gehör schulen und Rhythmusgefühl.

Zur Anwendung kommen eine Vielzahl an Instrumenten. Z.B.
Schlaginstrumente wie Bongos, Trommeln, Rasseln, ...
Blasinstrumente: Flöte, Kazzoo, selbstgebastelte Trompeten,
Tasteninstrumente: Klavier, Keyboard
Saiteninstrumente: Gitarre, E-Gitarre, Bass, Geige

Praxis: Beim wöchentlich 45-minütigen Unterricht, spielen die Kinder jede Woche mit einem anderen Instrument. Die einfachen Lieder sind leicht umzusetzen, so dass sich die Kinder sowohl auf das gemeinsame Spiel konzentrieren, als auch mit dem neuen Instrument beschäftigen können. Es werden jeweils einfache Griffe und Spieltechniken gezeigt, so dass die Kinder einen realistischen Eindrck der Instrumente bekommen.

Begleitet werden die Kinder von Sukisum.

Der Musikkobold Sukisum lädt die Kinder zu einer musikalischen Weltreise ein. Jede Stunde gibt es für die Kinder als Gruppe ein „Problem“ zu lösen. Sie müssen Sukisum bei einer Aufgabe helfen – dieses Helfen besteht dann in den musikpädagogischen Inhalten.
Der Reiseverlauf wird mit hilfe eines „Reisepasses“ dokumentiert. Für jede bewältigte Station erhalten die Schüler einen Stempel in ihren Reisepass und dürfe mit Sukisum weiterreisen.

Am Ende des Schuljahrs werden die „Reiseerlebnisse“ durch ein Musical auf die Bühne gebracht.

Kurs: 45 Min. / Woche